home Menü close
menu MENU

Motorrad-Magazin MO

Seit 30 Jahren geht MO erfolgreich seinen Weg. Der heißt: viel Bauch, reichlich Witz und Kompetenz. Klares Layout, faszinierende Fotos und hochwertige Aufmachung bringen in MO den Funken zum Überspringen. Ein starkes Heft. Jeden Monat im guten Zeitschriftenhandel.

Durchgängig 4-farbig; hochwertige Klebebindung

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Gitter  Liste 
Artikel 1 bis 10 von 167 gesamt
pro Seite
Desc
  1. Handgemacht

    Neue Motorräder sind wunderbar und funktionieren einwandfrei. Doch viele Motorradfahrer wollen irgendwann mehr als solch eine, für sie langweilige Serienware - individuell gefertigte Custombikes zum Beispiel. Wem dazu das technische Know-how fehlt, der wendet sich an die entsprechenden Hand-Werker und Metall-Künstler. In der Doppelausgabe MO 11+12/2020 werden vier ganz außergewöhnliche Exponate vorgestellt: Viel Anregung zum Nachbauen - oder zumindest zum Träumen davon - bieten die umgebaute Suzuki GSX 400 Katana, die Honda Gold Wing, die Egli-Laverda und die Langen Two Stroke.

    Im Herbst präsentieren die Motorradhersteller turnusmäßig ihre Neuheiten für die kommende Saison: Erste Bilder von BMW R 1250 GS, R nine T, M 1000 RR, KTM 890 Adventure und 450 SMR sowie weiteren Modellen von Honda, Kawasaki und Suzuki in der MO 11+12/2020.

    Der Big Boxer kommt: Die brandneue BMW R 18 mit dem größten Serienboxer aller Zeiten stellt sich endlich dem ersten Test. Sie wurde rund um München auf Herz und Nieren geprüft. Außerdem die Honda CBR 1000 RR-R Fireblade SP beim „Track and Field“-Test auf der Rennstrecke, auf der Autobahn, auf der Landstraße und auf dem Prüfstand. Ein neuer Meilenstein unter den Superbikes.

    Im Vergleichstest stellt sich die rotzfrech röhrende Kawasaki Z 900 mit waschechtem Vierzylinder-Reihenmotor der leise säuselnden, aber bärig anziehenden Zero SR/F mit drehmomentstarkem Elektromotor. Der Anfang vom Ende der Verbrenner?

    Wer schon was für Weihnachten sucht: Fast alle Hersteller führen attraktive Freizeitbekleidung im Programm. Eine Übersicht zeigt, was man sich als Marken-Fan zum Fest schenken lassen kann.

    Nicht an jeder Ecke steht die Cagiva Raptor, sie war die Konkurrenz zur Ducati-Monster. Die 1000er- und 650er-Modelle mit den Suzuki-V-Twins sind heute rund 15 Jahre alt. Gebrauchtberatung.

    Nichts für Weicheier ist die Enduro-„Wandertour“ Hard Alpi. Der Start erfolgte um 23 Uhr, dann ging‘s eineinhalb Tage über Stock und Stein durch die südlichen Alpen. Eine aufregende Reportage in MO.

    MO 11+12/2020 – Selbermachen ist Trumpf

    Mehr erfahren
    5,90 €
  2. Für Herz und Verstand

    Sie sprechen das Herz genauso an wie den Verstand, die Motorräder aus Italien. Denn auf der einen Seite bieten sie viel Charisma und verfügen auf der anderen Seite über einen hohen Stand der Technik. Eine große italienische Marke voller Ruhm ist MV Agusta, nun seit 75 Jahren am Markt. Dieses Jubiläum feiert Motorrad Magazin  MO mit einem großen Spezialteil über die legendäre Geschichte, über die erfolgreichen Einsätze im Rennsport und über das neueste Modell, die MV Agusta Superveloce 800. Dieser brandneue Dreizylinder-Sportler hat es den MO-Redakteuren so angetan, dass sie neben dem objektiven aber genauso emotionalen Test gleich noch dazu die 20 Jahre alte Benelli Tornado Tre – ebenso mit drei Zylindern und aus Italien – aus der Garage holten und einen gemeinsamen euphorischen Ausritt unternahmen. Test plus Faszination in der Oktober-MO-Ausgabe.

    Neue Motorräder sind auch die KTM 390 Adventure und die Husqvarna 701 Enduro Lang Range, beide ganz speziell: Eine so leichte Reiseenduro wie die 390er gab's noch nie, genauso wie keine kernige Enduro mit solch hoher Reichweite wie die Husqy. Beide österreichischen Einzylinder-Enduros wurden adäquat im passenden Geläuf abseits der Hauptstraßen getestet.

    Die Wiege italienischen Motorradbaus und Rennsports liegt in Norditalien, im "Motor Valley". Die Rundreise führt von einer Kultstätte zur nächsten. Mit Route zum Runterladen.

    Wer MO kennt und Twins liebt, oder umgekehrt, der kennt auch Twins Only. Die kultige Veranstaltung in Oschersleben, durchgeführt von MO, mit zahlreichen Fans feiert ein rundes Jubiläum. Der Rückblick auf 20 Jahre entspanntes Zweizylinder-Treiben auf und abseits der Rennstrecke.

    Nicht jeder schweigt unterwegs wie ein Grab. Für viele gibt es einiges zu erzählen und zu besprechen. Damit das auch verstanden wird, gibt es elektronische Gegensprechanlagen für Gespräche auf einem Motorrad, aber auch mit Fahrern auf anderen Maschinen. Überblick und Test von drei Modellen.

    Die Perle des Monats ist die bildschöne, kräftige Harley-Davidson XR 1200, die 2008 auf den Markt kam als Reminiszenz an die erfolgreichen Zeiten der Sportster im Flat Track-Rennsport. Mit Gebrauchtberatung.

    Erfolgreich in vielen Klassen im Motorsport offroad wie onroad ist KTM schon seit langem, aber jetzt ist den Aufsteigern der erste Sieg in der Königsklasse gelungen. Der steinige Weg an die MotoGP-Spitze wird nachvollzogen in MO 10/2020.

    Plastik ist in - Motorräder aus Blech sind dagegen out. Gerade deswegen hat sich ein österreichischer Künstler daran gemacht, die brandneue BMW R 18 mit dem Big Boxer in eine kunstvolle Schale aus Alublech zu stecken. Der "Blechmann" natürlich – wie kann er sonst heißen?

    MO 10/2020 – Fakten und Faszination

    Mehr erfahren
    5,90 €
  3. Basic-Bikes

    Von nichts zuviel - und doch vollkommen ausreichend - acht Motorräder im Test, die aufs Wesentliche beschränkt sind und deswegen umso mehr Spaß machen: die beiden neuen Kawasaki Z 650 und Yamaha Tracer 700 sowie die bewährten Suzuki V-Strom 650 und Harley-Davidson Sportster 1200 im Vergleich. Dazu Yamaha MT-07, Suzuki GSX-S 750, Ducati Scrambler 800 Icon und BMW R nine T Pure im Kurztest in Motorrad Magazin MO 9/2020.

    Zwei Superlative aus Italien: Die beste Guzzi aller Zeiten, die Varano, kommt aus den Händen der Guareschi-Brüder. Ein Blick in die Werkstatt der Tuner. Und das beste käufliche Sportmotorrad überhaupt ist derzeit die Ducati Superleggera V4. Großer Technik-Report und Track-Test.

    Ein "bewegendes" Zweitakt-Erlebnis war es für Thomas Kuttruf, die Honda NS 400 R wieder zufahren: Die Dreizylinder-Zweitakt-Maschine wurde in den 1980ern als käufliche Replika von Freddie Spencers Rennmotorrad verkauft.

    Und weil die einzige Verbindung vom Motorrad zum Asphalt die guten schwarzen Pneus sind, gibt's in MO 9/2020 einen Vergleichstest von sechs Reifenpaarungen für sportlich gefahrene Roadster.

    Die "Perle des Monats" September kommt von Triumph: Die Speed Triple läutete in den 1990ern mit ihren doppelten Glubschaugen die Ära der Streetfighter ein.

    Und auf die Socken bzw. die Pneus geht's bei einem Kurztrip nach Österreich.

    MO 9/2020 – im Einfachen liegt das Große.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  4. We love L-Twins

    Das Liebesgeständnis der MO-Redaktion an das nahezu ideale Konzept für lustvoll und sportlich bewegte Motorräder: Der L-Twin, ein V-Motor in 90-Grad-Winkel, wird technisch erklärt, seine Vor- und Nachteile gegenübergestellt, und alle aktuellen Motorräder mit dem Motor werden aufgelistet. Die derzeit supersportlichste Vertreterin von  Ducati, die neue Panigale V2, darf gegen die legendäre Ducati 998R antreten, eine kompromisslose Rennreplika für die Straße aus dem Jahr 2002.

    Mit dem Fotoapparat erwischt wurden gleich vier Erlkönige, also kommende Motorräder für das Jahr 2021 und 2022 auf geheimen Werks-Testfahrten: die KTM 1290 Adventure S und die 1290 Adventure R sowie die neue Ducati Monster und eine Multistrada mit V4-Motor.

    Als neue Modelle werden die Yamaha Ténéré 700 in der Rallye Edition sowie die Ducati Hypermotard RVE im Bild präsentiert.

    In einem Vergleichstest stellt sich dann die Zweizylinder- KTM 1290 Super Duke R den beiden V4-Roadstern Ducati Streetfighter V4 S und Aprilia Tuono V4 1100 Factory – auf der Landstraße und auch auf der Rennstrecke.

    Weiter in der August-Ausgabe von MO wird die Brixton Crossfire 500, ein brandneues Naked Bike mit 500er-Reihentwin, getestet sowie die  BMW S 1000 XR mit Vierzylindermotor gegen die  BMW F 900 XR gestellt.

    Als "Perle des Monats" beleuchtet die Redaktion die Yamaha XJR 1300 mit luftgekühltem Reihenvierzylinder und als Hot Shot stellt sie eine wirklich heiße  BMW-Supermoto aus Holland vor.

    Und für die Reisenden unter den Motorradfahrern gibt's eine Story mit dem Schwermetall  Harley-Davidson Sport Glide und dem Leichtmetall Royal Enfield Continental GT 650 quer durch Deutschland auf den Spuren stählerner Vergangenheit.

    MO 8/2020 – stahlharte Testfakten plus Freude beim Fahren.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  5. Supertest hoch 2

    Die Super-Motorräder der Saison: zum einen die europäischen Superbikes, die das derzeit mögliche der Motorradhersteller repräsentieren, zum anderen die Spaßmacher in der Mittelklasse, die Super-Roadster, mit denen das Ausquetschen auf der Landstraße noch fast legal möglich ist.

    Dem ultimativen Vergleich auf der Rennstrecke stellen sich Ducati Panigale V4 S und BMW S 1000 RR sowie Aprilia RSV4 1100 Factory. Rennfahrer und Redakteure geben auf dem Red Bull Ring alles, um das beste Superbike Europas zu ermitteln.

    Und mit den drei Naked Bikes KTM 890 Duke R, Yamaha MT-09 SP und Triumph Street Triple RS wird auf der Landstraße mächtig Gas gegeben. In der Juli-Ausgabe von MO. Weiter im Test die Retro-Enduro Moto Guzzi V85 TT in der vollausgestatteten Tourer-Version Travel sowie der Power-Cruiser Harley-Davidson Sport Glide mit mächtigem 107-cubic-inch-Triebwerk.

    Den Zweitaktduft kann man förmlich riechen im Erlebnisbericht über die Ausfahrt mit einer wundervoll aufgebauten Yamaha RD 350 von 1986 und man hört die Königswelle mahlen im Zweizylinder der Kawasaki W 650, der "Perle des Monats" Juli.

    MO 7/2020 - mit den aktuellen top Motorrädern des Jahres im Test.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  6. Qualm ohne Ende:

    Es geht wieder 'mal nur um das Eine - um die schiere Leistung. Als Gegner der bärenstarken, Kompressor-aufgeladenen Kawasaki Z H2 wurde ein Monster-mäßiger Pkw ausgewählt, ein extremes Sportauto: die knackige Corvette C7 ZR1 mit brutalen 969 Nm, ebenfalls mit einem riesigen Kompressor. Hat der aufgepushte Drehmomentriese mit brachialem Ami-V8 gegen den bombastisch andrückenden Reihenvierer aus Japan beim Sprint eine Chance? Ein Vergleich wie ein Erdbeben und ein Tsunami gleichzeitig in der Juni-MO.

    Wenn die beiden Kompressor-Fahrzeuge richtig durchblasen werden, wird deren Tank sehr schnell leer. Die Reichweite spielt hier aber keine große Rolle. Im Gegensatz zur Zero SR/S. Denn beim neuen Elektro-Motorrad aus Kalifornien ist es ein entscheidender Faktor, wie weit man kommt. Test des Strom-Tourensportlers in der Juni-MO. Klasse auf Tour sind auch die beiden großen Enduros Triumph Tiger 900 GT und Ducati Multistrada 950 - und der Sieger ist eine Frage des Charakters. In die selbe Sparte schlägt die nagelneue Suzuki V-Strom 1050, die keck den stolzen Schnabel in den Fahrtwind reckt. Test des neuesten Modells.

    Sehr emotional ist der Erlebnisbericht über das Fahren mit der Suzuki RGV 250, dem jetzt knapp 30 Jahre alten Zweitakt-Sportler, und deutlich älter wird dieses Jahr der immer noch extrem beliebte BMW-Boxermotor – Rückblick auf ein Jahrhundert Boxerlust.

    Exklusiv wird von der Entwicklung des Langstreckenrennmotorrades von MV Agusta erzählt, das dann als F 1000 S in Serie gehen sollte, und es wird der Traum für die Wohnzimmervitrine vorgestellt, die atemberaubend schöne  C. Custom Garage Yamaha RD 200.

     

    MO 6/2020 - für die überschwengliche Freude am hemmungslosen Gasgeben.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  7. Straßentanz in den Mai:

    Trotz sehr eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten ist es dem MO-Tester Thomas Kuttruf gelungen, exklusiv in Österreich die brandneue KTM 890 Duke R zu testen. Und genau wie die neue Ducati Streetfighter V4 und die BMW F 900 R kann sie  extrem dynamisch-freudvoll über die Landstraße bewegt werden. Drei neue Spaß-Roadster im Test in der Mai-MO.

    Im Test auch die brandneue Indian Challenger, ein Full Dresser mit dem fetten und äußerst potenten Power Plus-V2 mit ebenfalls knapp 1800 ccm. Auf dem Leistungsprüfstand darf die nagelneue Honda Fireblade zeigen, ob die angekündigten 217 PS erreicht werden, dazu wird die technische Entwicklung der Vierzylinder-Motorräder von der Vergangenheit bis heute erklärt. Aktuelle Motorräder in MO 5-2020.

    Ganz neu ist auch die Cruiser-BMW R 18 mit dem schon länger angekündigten 1800er Big Boxer, die ausführlich in Bildern gezeigt wird.

    Die Perle des Monats ist die Ducati Monster S2R, die vor rund 15 Jahren als die beliebteste Monster galt - Gebrauchtberatung des luftgekühlten Roadsters. Spektakulär ist der filigrane Umbau eines Zweiventil-BMW Boxers aus den USA mit 141 kg und nicht minder aufsehenerregend die Fotoreportage von der Daytona Bike Week 2020. Und wer gerne von atemberaubenden Fahrstraßen träumt, für den sind die Beschreibungen von drei Traumrouten in Katalonien, Griechenland und Rumänien - mit GPS-Daten zum Herunterladen.

    MO 5/2020 - für den kraftvollen Tanz über die Landstraßen.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  8. Schiere Kraft:

    Ein unverkleidetes Motorrad mit der brutalen Leistung von 200 PS - früher hätte so etwas als unfahrbar gegolten. Nur wenige geniale Rennfahrer hätten diese schiere Kraft bändigen können, heute dagegen lässt sich damit entspannt auf der Landstraße cruisen und bei Bedarf hyperdynamisch beschleunigen. Der brandneue Roadster Kawasaki Z H2 ist beherrschbar mit Kompressor-Aufladung. Aktueller Test in MO 4-2020.

    Genügend Leistung hat auch sie, die überarbeitete BMW S 1000 XR, mehr Power war gar nicht nötig. Bei ihr wurde deshalb mit Feinschliff gearbeitet und sie bekam ein deutliches Update in Sachen Ausstattung, serienmäßig wie optional. Mehr als ein Update war die Komplett-Überarbeitung der neuen Triumph Tiger 900 – Stichwort Hubzapfenversatz. Die geänderte Zündfolge ergibt einen neuen Motorsound und eine eindrucksvolle Leistungsentfaltung, dazu fünf verschiedene Ausstattungsvarianten. Bei der Yamaha Tracer 700 nahm man die Anpassung an die neue Euro-5-Norm zum Anlass, ihr gleich hochwertigere Fahrwerkskomponenten und ein frisches Design im Stil der R1 zu verpassen. Die Neuheiten getestet – in der April-Ausgabe.

    Die BMW R 1250 GS verfügt schon von Haus aus über einen kernigen Sound. Sechs Nachrüst-Auspufftöpfe intensiv geprüft mit noch mehr Boxer-Sound und teilweise gab es sogar etwas mehr Leistung.

    Von der Leistung haben Motorräder heute fast immer genügend. Dennoch ist gutes Tuning  nach wie vor sehr gefragt. Und wie das Wort schon sagt, geht es dabei um die richtige Feinabstimmung.

    Thema Fahren: Ab nach Zandvoort zur Rennstrecke trotz Schmuddelwetter, dafür umso erlebnisreichere Eindrücke mit Indian FTR 1200 S und Honda CB 1100 RS. Außerdem wieder die schönsten Fahrstraßen Europas, diesmal in Italien, Frankreich und Norwegen.

    MO 4/2020 - hoch dosierte Motorradfreude.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  9. Sieben auf einen Streich:

    Jetzt werden die Tage wieder deutlich länger, und die Sonne kitzelt uns an der Nase, als möchte sie sagen: "Nimm Deinen Helm vom Haken, steig aufs Motorrad und genieße die wärmenden Strahlen, die ich Dir schicke." In MO 3/2020 wurde fleißig Sonne getankt – und dabei ganz wild getestet: sieben Neuheiten in einer Ausgabe. Händeringend erwartet: die brandneuen Superbikes, die nach wie vor die Speerspitzen modernen Motorradbaus stellen. Ein komplette Neuentwicklung ist die Honda Fireblade CBR 1000 RR-R und Feinschliff bekam die Ducati Panigale V4 – beide getestet auf der Rennstrecke. Sowohl auf der Rennstrecke als auch auf der Landstraße musste die 2020er-Naked Bike KTM 1290 Super Duke R sein immenses Potenzial beweisen. Im Hubraum gewachsen ist BMWs 900er-Reihenmotor, der in den beiden neuen Modellen F 900 R und in der F 900 XR für mächtig Fahrspaß sorgt. Ein bewährt erfolgreiches Motorrad ist die Kawasaki Z 650, die viel Detailarbeit erhielt, genauso wie die Triumph Thruxton RS. Alles in allem: Viel Test, viel Ehr'  in der März-MO.

    Schon eine Weile her ist es, dass die Suzuki GSX 750 getestet wurde. Vor rund 20 Jahren war das bildschöne Naked Bike mit dem legendären luft-ögekühlten Vierzylinder der GSX-R- und Bandit-Modelle am Markt. Sie wird vorgestellt als "Perle des Monats" mit Gebrauchtberatung. Etwa zwei Jahrzehnte ist es ebenfalls her, dass Erik Buell die M2 mit dem Stahlrohrrahmen schuf. Sie ist heute sehr begehrt – am liebsten in absolutem Originalzustand. Ein Sakrileg also, wer sich an einen Umbau wagt. Doch das Werk von Officine Uragani ist so gelungen, dass in diesem Fall gerne einmal ein Auge zugedrückt werden kann.

    Wenn die Sonne in der Nase kitzelt, juckt es einen natürlich, selber wieder auf genialen Straßen richtig Spaß zu haben. Vorgestellt werden drei der besten Fahrstraßen Europas mit den entsprechenden Routenvorschlägen zum Download. Wem dann der Hintern weh tut, der sollte sich mal Gedanken über eine neue Sitzbank machen: Die Reportage im Werk von Bagster zeigt, was geht und wie das geht.

    Das Test-Fest in MO 3/2020.

    Mehr erfahren
    5,90 €
  10. Mit Glamour und Power:

    Wenn Schauspiel-Stars aus Hollywood sich in der Motorrad-Szene versuchen, dann wirkt das meist sehr gekünstelt und ziemlich peinlich. Anders bei Keanu Reeves, der schon seit einiger Zeit zusammen mit Gard Hollinger an der Entwicklung eines käuflichen Roadsters im amerikanischen Stil arbeitet. Und dass der Zwei-Liter-Schlegel inzwischen richtig gut funktioniert, konnte MO exklusiv zusammen mit dem Superstar ausführlich testen. Der Hacken: Die ARCH KRGT-1 kostet über 75.000 Euro. Nebenbei: Reeves hat sich als völlig unkapriziöser, ehrlicher Biker herausgestellt. Die Story und der Test in MO 2/2020.

    Und da wäre noch: der größte BMW-Boxer aller Zeiten. Schon vor dem Stapellauf der neuen BMW-R 18-Modelle konnte Motorrad Magazin MO den 1800er-Flat-Twin zerlegen. Die Erklärung der technischen Raffinesen in der Februar-Ausgabe.

    Weitere getestete Motorräder in MO 2/2020: die BMW R 1250 RS wird mit der KTM 1290 Super Duke GT verglichen, dann muss sich die Honda Africa Twin 1100 ihrer Vorgängerin Africa Twin 1000 stellen. Im Test ebenfalls die ganz neue Benelli 752 S sowie die beiden Yamaha MT-03 und MT-125.

    Im Winter werden Motorräder zum Transportieren gerne auf einen Hänger geschnallt. Das geschieht genauso auch im Sommer bei großen Fahrten oder zur Überführung. Erfreulich: Ein einfacher Hänger kostet gar nicht viel. In der Februar-Ausgabe von MO werden fünf ganz unterschiedliche Motorrad-Anhänger vorgestellt, dazu gibt's Tipps fürs Verzurren und die Führerscheinbestimmungen.

    Gigantische Motorräder in MO 2/2020.

    Mehr erfahren
    5,90 €
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Gitter  Liste 
Artikel 1 bis 10 von 167 gesamt
pro Seite
Desc