home Menü close
menu MENU

MO Ausgabe 5/2022

SKU: MO Ausgabe 5/2022

Motorräder sind mehr als Kunst:

Ob Custombikes oder Serienmotorräder, in allen steckt ganz große Kunst. Sei es handwerklich, grafisch oder entwicklungstechnisch. Auch um ein Motorrad zuverlässig, leistungsstark und optisch ansprechend zu bauen, so dass es von der Kundschaft auch angenommen wird, muss sehr viel Kunst und Know-how hineingesteckt werden.

Ganz große Kunst vermittelt denn auch das Einzelstück Revival Cycles Ducati Fuse, ein filigranes Meisterwerk aus Texas, das zusammengerechnet an die 250.000 Dollar bis zur Vollendung geschluckt hat.

Auf der anderen Seite zeigt KTM mit der neuen 1290 Super Duke R Evo die große Kunst, ein fantastisches und begeisterndes Motorrad in Serie zu bauen. Im Test beweist die Super Duke Evo, dass sie wirklich "wahnsinnig" gut funktioniert und riesig Spaß macht. A propos: Ein genauso große Kunst ist es, den gelebten Wahnsinn positiv umzusetzen, wie das der österreichische Hersteller der Super Duke seit Jahren erfolgreich praktiziert. Der KTM-Hausdesigner Gerald Kiska plaudert darüber im Interview aus dem Nähkästchen.

Passend dazu werden sechs "Meilensteine des Wahnsinns" aufgeführt, sechs Motorräder auf dem schmalen, umso spannenderen Grat zwischen Geilheit und zuviel des Guten.

Nicht ganz perfekt klappte das mit der Kunst bei der Suzuki TL 1000 S, die 1997 gegen die Twins von Ducati und Honda angreifen sollte. In einem persönlichen Rückblick wird das Drama der TL 1000-Saga noch einmal aufgerollt.

Weitere Motorräder im Test sind die brandneue Reiseenduro Triumph Tiger 1200 in den beiden Versionen GT Pro und Rally Pro sowie der deutlich verbesserte Power Roadster Yamaha MT-10. Außerdem wurden die neuen Reifen Metzeler Tourance Next 2 und Karoo 4 sowie Dunlop Roadsmart 4 für Reiseenduros, Tourensportler, Roadster und Tourer ausführlich getestet.

Noch was fürs Gemüt und zum selber Nachmachen: Philipp Häfner wollte unbedingt mit einer Startnummer am Motorrad durch Hamburg flanieren. Aber die sollte echt sein und von seinem eigenen Enduro-Rennen stammen. Die Vorbereitungszeit dauerte Corona-bedingt zwei lange Jahre, und es sollte schließlich ein langer, steiniger Weg werden. Irgendwo auch ein Stück Wahnsinn, aber machbar. Der spannende Erlebnisbericht in der Mai-MO.

MO 5/2022 – Kunst für den Leser

5,90 €

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage

Details

Motorräder sind mehr als Kunst:

Ob Custombikes oder Serienmotorräder, in allen steckt ganz große Kunst. Sei es handwerklich, grafisch oder entwicklungstechnisch. Auch um ein Motorrad zuverlässig, leistungsstark und optisch ansprechend zu bauen, so dass es von der Kundschaft auch angenommen wird, muss sehr viel Kunst und Know-how hineingesteckt werden.

Ganz große Kunst vermittelt denn auch das Einzelstück Revival Cycles Ducati Fuse, ein filigranes Meisterwerk aus Texas, das zusammengerechnet an die 250.000 Dollar bis zur Vollendung geschluckt hat.

Auf der anderen Seite zeigt KTM mit der neuen 1290 Super Duke R Evo die große Kunst, ein fantastisches und begeisterndes Motorrad in Serie zu bauen. Im Test beweist die Super Duke Evo, dass sie wirklich "wahnsinnig" gut funktioniert und riesig Spaß macht. A propos: Ein genauso große Kunst ist es, den gelebten Wahnsinn positiv umzusetzen, wie das der österreichische Hersteller der Super Duke seit Jahren erfolgreich praktiziert. Der KTM-Hausdesigner Gerald Kiska plaudert darüber im Interview aus dem Nähkästchen.

Passend dazu werden sechs "Meilensteine des Wahnsinns" aufgeführt, sechs Motorräder auf dem schmalen, umso spannenderen Grat zwischen Geilheit und zuviel des Guten.

Nicht ganz perfekt klappte das mit der Kunst bei der Suzuki TL 1000 S, die 1997 gegen die Twins von Ducati und Honda angreifen sollte. In einem persönlichen Rückblick wird das Drama der TL 1000-Saga noch einmal aufgerollt.

Weitere Motorräder im Test sind die brandneue Reiseenduro Triumph Tiger 1200 in den beiden Versionen GT Pro und Rally Pro sowie der deutlich verbesserte Power Roadster Yamaha MT-10. Außerdem wurden die neuen Reifen Metzeler Tourance Next 2 und Karoo 4 sowie Dunlop Roadsmart 4 für Reiseenduros, Tourensportler, Roadster und Tourer ausführlich getestet.

Noch was fürs Gemüt und zum selber Nachmachen: Philipp Häfner wollte unbedingt mit einer Startnummer am Motorrad durch Hamburg flanieren. Aber die sollte echt sein und von seinem eigenen Enduro-Rennen stammen. Die Vorbereitungszeit dauerte Corona-bedingt zwei lange Jahre, und es sollte schließlich ein langer, steiniger Weg werden. Irgendwo auch ein Stück Wahnsinn, aber machbar. Der spannende Erlebnisbericht in der Mai-MO.

MO 5/2022 – Kunst für den Leser


Die Themen im Überblick:

Test

  • Triumph Tiger 1200 GT Pro und Rally Pro: Die Neue Triple-Enduro sagt der bayerischen Boxer-GS den Kampf an. Test in Portugal
  • Yamaha MT-10: Japan schlägt mit großer Macht im Segment der Hyper Naked Bikes zurück. Ausgiebiger Test des stark überarbeiteten Power Roadsters
  • KTM 1290 Super Duke R Evo: Die Abrissbirne feiert Evolution. Neues semiaktives Fahrwerk mit elektronisch einstellbarer Vorspannung und Dämpfung
  • Metzeler Tourance Next 2, Karoo 4: Zwei neue Reifen für Reiseenduros, einer für die Straße, der andere fürs Gelände
  • Dunlop Roadsmart 4: Fünf Jahre hat der Tourensportreifen in der Entwicklung gebraucht. Der Aufwand ist größer als bei einem Supersportpneu - ist das gerechtfertigt?

News

  • Neue Motorräder: Honda Dax und Hawk, Ducati Panigale V4 SP2, Harley-Davidson Sportster Nightster, Aprilia RS 660 Limited Edition und Moto Guzzi V 85 TT Guardia d‘Onore
  • Startplatz für MO-Leser bei „Built not Bought“
  • Ankündigung Glemseck 101

Magazin

  • Vernunft ist doof: Es macht deutlich mehr Spaß, sich sein Lieblings-Motorrad zu kaufen als das Testsieger-Bike
  • Im Gespräch mit Gerald Kiska: Der Designer hat nicht nur das Aussehen der österreichischen KTM-
Motorräder geprägt. Er steht auch für ein Stück positiver Verrücktheit
  • Meilensteine des Wahnsinns: Sechs Motorräder auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn und Geilheit
  • Suzuki TL 1000: Vor 25 Jahren scheiterte der damals neue Suzuki-Sportler an sich selbst
  • YSS Suspensions: Der thailändische Hersteller mit dem Know-how und dem Spirit eines Niederländers ist auch im Spitzensport engagiert

Erlebnis

  • Das erste Enduro-Rennen:  Er wollte unbedingt eine richtige Startnummer fürs Flanieren in Hamburgs City

Dauertest

  • Triumph Speed Triple 1200 RR: Erste Inspektion, Leistungsmessung und redaktionelles Zuständigkeits-Gerangel
  • KTM 690 SMC-R: Traum oder Tag oder Tagtraum? Schreibtisch-Gedanken über die Heimfahrt
  • Ducati Monster: Wechselbare Verkleidungsteile für den Italo-Roadster
  • BMW F 900 R: Die 900er BMW musste außerplanmäßig in die Werkstatt. Grund dafür war eine undichte Ölwanne

Zubehör

  • Ausgepackt und ausprobiert: Schicke Alpinestars-Damen-Jacke, hochwertiger Shoei-Jethelm, cleverer IXS-Tourenstiefel

Perle des Monats

  • Moto Guzzi Griso 1200 8V: 2008 bekam die Griso mit dem extra­vaganten Cruiser-Design den starken Achtventiler. Gebrauchtberatung

Hot Shot

  • Revival Cycles Fuse-Ducati: Texanisches Kunstwerk aus Stahl und Leichtmetall um luftgekühlten Ducati-Twin herumgeformt