home Menü close
menu MENU

Klassik Motorrad 4/2021

SKU: Klassik Motorrad 4/2021

Grundsteinlegung:

Zur langen Ahnenreihe der BMW-Boxer-Modelle gehört auch die R 17, das zu seiner Zeit schnellste deutsche Motorrad. In der "Klassik Motorrad"-Ausgabe 4/2021 wird ein Modell des Baujahres 1935 vorgestellt, das nach kenntnisreichen Optimierungen heute noch zuverlässig im Alltag und auf öffentlichen Straßen bewegt wird.

Großen Anteil am heutigen Stand der Motorrad-Technik haben auch die Engländer beigetragen. In der Ausgabe 4/2021 werden zwei legendäre Maschinen ausführlich vorgestellt: die Velocette KSS 350 von 1946 und die Vincent Comet von 1949. Eine Generation, aber grundverschieden.

Sehr schön gemacht ist auch die DKW RT 200 Sport, die aus einer RT 175 S entstand und etwas aufgepeppt wurde.

Jüngeren Datums sind die zwei Vierzylinder-Sportler, zum einen die Suzuki GSX-R 750, das erste Serienmotorrad, das in den 1980ern als echter Endurance-Racer für die Straße gelten konnte, zum anderen die Bimota YB 8 von 1991, die filigrane Renntechnik mit der robusten Großserientechnik des japanischen Vierzylindermotors verband.

Vor über 100 Jahren wurde der österreichische Motorenhersteller Rotax gegründet. Rückblick auf dieses bewegende Jahrhundert mit zahlreichen WM-Erfolgen und der Fertigung von vielen Serienmotoren für BMW, KTM und Co.

Als alles begann. In Klassik Motorrad 4/2021

6,90 €

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage

Details

Grundsteinlegung:

Zur langen Ahnenreihe der BMW-Boxer-Modelle gehört auch die R 17, das zu seiner Zeit schnellste deutsche Motorrad. In der "Klassik Motorrad"-Ausgabe 4/2021 wird ein Modell des Baujahres 1935 vorgestellt, das nach kenntnisreichen Optimierungen heute noch zuverlässig im Alltag und auf öffentlichen Straßen bewegt wird.

Großen Anteil am heutigen Stand der Motorrad-Technik haben auch die Engländer beigetragen. In der Ausgabe 4/2021 werden zwei legendäre Maschinen ausführlich vorgestellt: die Velocette KSS 350 von 1946 und die Vincent Comet von 1949. Eine Generation, aber grundverschieden.

Sehr schön gemacht ist auch die DKW RT 200 Sport, die aus einer RT 175 S entstand und etwas aufgepeppt wurde.

Jüngeren Datums sind die zwei Vierzylinder-Sportler, zum einen die Suzuki GSX-R 750, das erste Serienmotorrad, das in den 1980ern als echter Endurance-Racer für die Straße gelten konnte, zum anderen die Bimota YB 8 von 1991, die filigrane Renntechnik mit der robusten Großserientechnik des japanischen Vierzylindermotors verband.

Vor über 100 Jahren wurde der österreichische Motorenhersteller Rotax gegründet. Rückblick auf dieses bewegende Jahrhundert mit zahlreichen WM-Erfolgen und der Fertigung von vielen Serienmotoren für BMW, KTM und Co.

Als alles begann. In Klassik Motorrad 4/2021

 


 

Die Themen in der Übersicht:

Nachrichten

  • 100 Jahre Moto Guzzi und 75 Jahre Vespa, Klassiker-Rallye Motogiro, Z-Club, Treffen, Messen, Museen und Boxer-Buch

Motorräder

  • BMW R 17 S von 1935: Alter schützt vor Schonung nicht, und trotz oder gerade wegen ihrer 86 Jahre wird die „frisierte“ Boxer-BMW  ausgiebig auf Tourenfahrten genutzt
  • Bimota YB 8: ein echtes Rennmotorrad für die Straße. Dazu bärenstarke und zuverlässige Motorentechnik aus Japan. Die Italiener schlossen eine große Marktlücke
  • Velocette KSS 350: Nur 60 Exemplare der sportlichen Velo wurden 1946 produziert. Noch ganz im Stil der Vorkriegstechnik
  • Vincent Comet: Um Jahrzehnte der Konkurrenz voraus war die englische Einzylinder-Vincent Comet in Sachen Fahrwerk und Bremsen
  • DKW RT 200 Sport: Aus dem Brot-und-Butter-Zweitakter der 50er Jahre entstand ein schmucker Flitzer, eine enthusiastisch „frisierte“ DKW RT 200 Sport
  • Suzuki GSX-R 750: Wer Ende der 1980er Jahre ans sportliche Motorradfahren dachte, der kam an der Suzuki GSX-R 750 nicht vorbei, ein konsequent auf Sport konzipiertes Serienbike

Technik

  • Vergaser verharzen mit modernen Treibstoffen gerne. Mit dem geeigneten Mittel geht das Reinigen ohne große Sauerei
  • Wiederaufbau Ducati 851: Die Motormechanik muss in Ordnung gebracht werden

Magazin

  • Honda-Mechaniker Carlo Murelli: Die Japaner wollten die 500er-WM-Krone mit Ovalkolben-Motor. Murelli war in den 1980ern Rennmechaniker im Honda-Werksteam
  • Lederpflege:  Verschmutztes Leder reinigen und auf Dauer erhalten — so gelingt das
  • In 100 Jahren baute Rotax viele erfolgreiche Rennmotoren in der WM, und stellte Serienmotoren für namhafte Hersteller in großen Stückzahlen her
  • DDR Museum: Dresden ist immer eine Reise wert. Nicht nur für Wessis
  • Zündkerzen: Stark wandelte sich deren Technik im Laufe der Zeit. Grund für ein kleine Privatsammlung